Corona-Virus: aktuelle Informationen

Situation in der Praxis

Meine Praxis bleibt bis auf weiteres für medizinisch notwendige Behandlungen* geöffnet. Um das Infektionsrisiko in der Praxis so gering wie möglich zu halten, habe ich folgende Massnahmen ergriffen:

  • Wir beachten die AHA-L-Regeln.
  • Es ist  immer nur ein Patient (ein Haushalt) in der Praxis.
  • Im Therapieraum sind wir bei genügend Abstand durch eine Plexiglasscheibe getrennt, wir arbeiten je nach Aussentemperatur bei Querlüftung oder filtern die Aerosole mittels eines modernen HEPA-13-Filters (bis 0,3 Mikrometer) aus der Luft.
  • Ausserhalb dieser Schutzbedingungen trage ich eine FFP2-Maske
  • Wir desinfizieren Türgriffe und alle anderen Oberflächen, mit denen Patienten in Kontakt kommen, täglich.
  • Wir als Praxisteam halten uns auch in unserem Privatleben and die Vorsichtsmassnahmen für eine möglichst geringe  Ansteckungsgefahr. 
  • Meine Mitarbeiterinnen und ich werden einmal wöchentlich per Schnelltest auf Coronainfektion getestet.
    Im Test vom 11.01.2021 waren alle negativ.

* dies sind laut © Gesamtkonferenz Deutscher Heilpraktikerverbände und Fachgesellschaften:

• akut: v.a. Schmerz

• psychisch: v.a. Angst und Panik, akute Belastungsreaktion

• bei chronischen Leiden (körperlich/ psychisch): Verschlechterung und Dekompensation

 

Auf Wunsch teste ich auch Sie in meiner Praxis (25 EURO).

 

Sollten Sie die Praxis dennoch derzeit nicht persönlich aufsuchen wollen, biete ich Ihnen auch Termine per Video an!


Haben Sie grippeähnliche Symptome oder einen Infektionsfall in Ihrem Umfeld?

Bitte sehen Sie bei grippeähnlichen Symptomen oder wenn es in Ihrem persönlichen Umfeld einen bestätigten Infektionsfall mit dem Coronavirus COVID-19 gibt, von einem Besuch der Praxis ab. Wenn Sie unter den bekannten Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus COVID-19 leiden (Fieber, trockener Husten, Abgeschlagenheit, Atemprobleme, Halskratzen, Kopf- und Gliederschmerzen und Schüttelfrost, Schnupfen, Übelkeit und Durchfall) wenden Sie sich bitte telefonisch an Ihren Arzt oder das Gesundheitsamt. Als Heilpraktiker*in ist mir laut Infektionsschutzgesetz die Behandlung einer Infektion mit dem Coronavirus COVID-19 nicht gestattet.

 

 

Trotz der derzeitigen Ausnahmesituation bin ich gerne für Sie da. Sie können mich gerne wegen Ihrer Beschwerden auch erst einmal telefonisch kontaktieren.

Tipps für Ihre persönliche Hygiene und Ihren Schutz vor Infektion

Gründliches Händewaschen ist ein guter Schutz gegen eine mögliche Infektion. Wenn das nicht möglich ist, kann auf Händedesinfektion ausgewichen werden. 

 

Bitte denken Sie daran, dass diese Massnahmen nur dann greifen können, wenn sie wirklich gründlich erfolgen; dazu finden Sie hier eine Anleitung. Besonders wichtig ist das Reinigen der Fingerzwischenräume, Fingerkuppen und Nagelfalze!

 

Bleiben Sie gelassen! Unser Immunsystem bekämpft ständig diverse Keime, mit denen wir über unsere Atmung, Haut oder Nahrung in Kontakt kommen. Das gelingt umso besser, je stärker unser Immunsystem ist und je geringer die Keimbelastung. Zu Infektionen kommt es, wenn unser Immunsystem zu schwach ist oder zu viele Keime auf einmal bekämpfen soll. Schützen Sie sich daher durch

- die Stärkung Ihres Immunsystems: gesunde, ausgewogene Ernährung, Bewegung an frischer Luft, guten Schlaf und positive Grundeinstellung

- die Reduktion von Keimbelastung: Hygienemaßnahmen und Vermeiden von zu vielen Sozialkontakten sowie; enge Räume sollten regelmässig stoßgelüftet werden.

 

Bleiben Sie gesund und gut gelaunt!

 

Beste Grüße 

Ihre Karin Rüttgers